Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 thorsten@twr-latino-tours.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login
Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 thorsten@twr-latino-tours.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login

Rundreise Das Beste von Peru bis La Paz – Bolivien

Preis
ab2.190 €
Preis
ab2.190 €
18. September 2021

Buchung fortsetzen

zur Wunschliste hinzufügen

Adding item to wishlist requires an account

1340


Warum mit uns verreisen?

  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kundenbetreuung rund um die Uhr
  • Handverlesene Touren & Aktivitäten
  • Umfangreiche Reiseversicherung

Sie haben Fragen?

Zögern Sie nicht uns anzurufen. Wir sind ein Expertenteam und wir freuen uns, mit Ihnen zu sprechen.

+49 (0) 851 75 44 56

thorsten@twr-latino-tours.de

13 Tage
Reisezeit : Januar-Dezember
siehe unten
Lima
Min. Teilnehmer : 2

Reise Details

Reiseverlauf:
(Lima – Cusco – Heiliges Tal – Machu Picchu – Puno – Titicacasee – Copacabana/Sonneninsel – La Paz – Coroico)


Lima – Cusco – Sacsayhuaman – Heiliges Tal der Inka – Pisaq – Urubamba – Ollantaytambo – Aguas Calientes – Machu Picchu – Salzterrassen von Maras – Moray – Chincheros – Raqchi Tempel – Andahuaylillas –  Puno – Titicacasee – Inseln der Uros und Taquile – Copacabana – Sonneninsel – La Paz – Tal des Mondes – Coroico/Yungas – Tiwanaku.

Die Reise beginnen wir in der Hauptstadt Lima, mit dem schönen kolonialem Zentrum und herrlicher Lage am Meer. Von dort aus fliegen wir hinauf in die Anden nach Cusco, der alten Inkahauptstadt mit ihren vielen kolonialen und inkaischen Sehenswürdigkeiten wie Pisaq, Olantaytambo, Chincheros, Maras und Moray. Einer der Höhepunkte dieser Reise ist sicher die perfekt in die Landschaft eingebettete Inkastadt Machu Picchu.  Die sehr interessante Tagesfahrt von Cusco nach Puno über das Altiplano bringt uns zum Titicacasee. Mit dem Boot erkunden wir die Schilfinseln der Uros und die Insel der strickenden Männer – Taquile. Nun geht es weiter nach Bolivien, wo der nette Ort Copacabana und die schöne Sonneninsel im Titicacasee besucht werden. Es folgt die toll gelegene Hauptstadt La Paz mit dem skurrilen Tal des Mondes. Ein besuch der Ausgrabungsstätte Tiwanaku und die landschaftlich beeindruckende Fahrt hinab in die subtropischen Yungas nach Coroico runden diese erlebnisreiche Reise ab.

Diese Tour führt uns durch die attraktivsten und bekanntesten Andenlandschaften Perus und vermittelt uns sicher einen tiefen Einblick in die Geschichte der Inkas und dem Leben der Indios und Mestizen von heute, sowie der wilden Schönheit der Anden. Die Reise ist für alle die „normal“ gesund sind aufgrund der guten Höhenanpassung gut zu machen! Haben Sie keine Angst vor der Höhe.

Die höchsten Pässe die auf der Tour überquert werden sind:

  • La Raya Pass: ca. 4.350 Meter Höhe
  • La Cumbre (Fahrt La Paz – Coroico) ca. 4.650 Meter Höhe

Impfungen:

Für die Reise brauchen Sie keine Gelbfieber Impfung und Malaria Prophylaxe.
Empfohlen wird neben den gängigen Grundimpfungen Hepatitis AB

Reisetermine im Überblick

Termine 2020 – 2021

01.01.2020 – 31.12.2021

Die Reise ist eine Individualreise und Privatreise. Die Reise kann an jedem beliebigen Tag im Jahr begonnen werden. Die Reise kann auch ausgebaut oder verkürzt werden. Die Reise enthält keine Internationalen Flüge, diese können Sie selber buchen oder Sie bekommen von uns ein unverbindliches Angebot über die Flüge. Die Reise kann auch ganz oder teilweise als Zubucherreise und englischsprachige Guides mit anderen Reisegästen zusammen gebucht werden, dann wäre die Reise entsprechend kostengünstiger. Man kann die Reise auch als Mischung aus Privatreise und Zubucher Reise gestalten. Es gibt sehr viele sinnvolle Möglichkeiten. Fragen Sie einfach bei uns nach !

Sie übernachten in:

  • Lima: 100 Meter Höhe
  • Cusco: 3.395 Meter Höhe
  • Heiliges Tal der Inka: 2.820 Meter Höhe
  • Puno, Titicacasee: 3.835 Meter Höhe

Inklusivleistungen

  • Alle Transfers und Fahrten in privaten Fahrzeugen und einmal im guten Touristenbus
  • Alle Ausflüge und Exkursionen gemäß Programm, wie im Reiseverlauf an den einzelnen Tagen angegeben. Meistens privat
  • Zugfahrt Ollantaytambo – Aguas Calientes - Ollantaytambo
  • Alle Eintrittsgelder gemäß Programm
  • Inlandsflug Lima-Cusco, der Rückflug sollte ab La Paz durchgebucht werden.
  • Alle Übernachtungen in den genannten o. ä. Hotels der Landeskategorie Mittelklasse
  • 13 X Frühstück, 7 X Mittagessen/Lunchbox
  • Deutsch sprechende örtliche Reiseleitungen, (Ausnahme Touristenbusfahrt Puno-Cusco)
  • Reisepreis Absicherungsschein
  • Hinweis: Die Reise kann an einzelnen Tagen auch so angepasst werden, dass die Ausflüge mit anderen Gästen zusammen und englischsprachigen Guides gemacht werden, dann wird die Reise günstiger und man kann auch noch die wenigen restlichen Tage privat machen dann wird sie teurer. Wenn Sie zu 3. oder zu 4. wären wird die Reise pro Person natürlich auch günstiger. Fragen Sie uns bei Interesse einfach !

Nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen
  • Internationale Flüge bis Lima und Rückflug ab Juliaca (Puno)

Gruppengröße

  • Privatreise nur die gebuchten Personen, ab 2 Personen. (Nur bei Ausflügen mit anderen Gästen zusammen, mehr Teilnehmer)

Auf der Reise übernachten Sie in folgenden oder ähnlichen netten Hotels der Mittelklasse 3*

Lima: Hotel El Tambo II
Cusco: Hotel Munay Wasi
Heiliges Tal der Inka: Hotel La Hacienda Valle
Puno, Titicacasee: Hotel La Hacienda Puno

La Paz: Hotel Casa de piedra

Wir können Ihnen selbstverständlich auch andere Hotels in der gleichen Kategorie oder auch höhere Kategorien gegen Aufpreis anbieten ! Auch eine Mischung aus verschiedenen Kategorien ist möglich.

Reiseverlauf

Tag 1Anreise nach Südamerika - Lima, Peru

Anreise nach Lima, Peru. Nach Ihrer Ankunft in Lima erwartet Sie unsere Reiseleitung am Flughafen und bringt Sie zu Ihrem zentral gelegenem Hotel in Miraflores. Dort können Sie den Tag bei einem ersten Pisco Sour, dem peruanischen Nationalgetränk ausklingen lassen. (Die Anreise ist je nach Flug auch am Vormittag möglich)

Tag 2Lima – Stadt der Könige – die pulsierende Hauptstadt - Flug nach Cusco

Den ersten Tag in Peru beginnen wir mit einer Stadttour durch Lima, der vibrierenden Metropole, die alle Facetten Perus in sich vereinigt. Zunächst besuchen wir gemeinsam die moderneren Stadtteile Miraflores und San Isidro mit ihren herrlichen Ausblicken auf den Pazifischen Ozean. Im Anschluss fahren wir in die historische Altstadt. Wir besuchen die Plaza Mayor, die das historische Zentrum und den geschichtsträchtigen Ort dieser Metropole bildet. Sehenswerte koloniale Gebäude, wie die Kathedrale, der Palast des Erzbischofs, der Regierungspalast und das Rathaus, gruppieren sich heute um diesen schönen Platz. Auf dem Rundgang durch die Altstadt warten weitere Plätze mit ihren mächtigen Palästen und Kirchen auf unsere Besichtigung. Am Nachmittag fahren wir dann wieder zum Flughafen und fliegen in die wohl schönste Stadt Perus, Cusco, wo wir die nächste Zeit verbringen werden. Dort angekommen werden wir gleich in unser zentral gelegenes Hotel gebracht.

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück) – (Citytour Privat deutsch)

Tag 3Cuzco, der Nabel der Welt - Festung Sacsayhuaman - Quenko

Zunächst werden wir heute die nahe gelegenen Ruinen Sacsayhuaman, Kenko, Puca Pucara und Tambo Machay besichtigen. Sacsayhuaman ist die größte Ruinenanlage und liegt rund 200 m oberhalb von Cuzco. Sie wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Diese monumentale Festung diente einst den alten Inkas wohl in erster Linie als religiöse Kultstätte. Der Tag steht ganz im Zeichen der alten Inka-Hauptstadt. Morgens unternehmen wir einen Rundgang durch die Altstadt der vielleicht schönsten Stadt Perus. Sie werden die wichtigsten Plätze, sowie Kirchen und natürlich den Sonnentempel der Inka, Qoricancha besichtigen. Prächtige kolonial Gebäude die auf Inkamauern aufgesetzt worden sind, hölzerne Balkone, Paläste und eine Vielzahl an Museen und Kirchen lassen bleibende Erinnerungen. Am Nachmittag können Sie selber noch etwas durch diese wirklich schöne Stadt bummeln.

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück) – (Privat deutsch)

Tag 4Das heilige Tal der Inka – Indiomarkt und Inkaruinen von Pisaq - Ollantaytambo

Der heutige Tagesausflug führt uns in das heilige Tal der Inkas. Zunächst fahren wir nach Pisaq, und besuchen die sehr sehenswerte, 600 Meter oberhalb des Dorfes gelegene weitläufige Ruinenanlage eines Zeremonialzentrums aus der Inkazeit. Der Ausblick über das heilige Tal der Inka ist atemberaubend! Nachdem wir Pisaq wieder erreicht haben, besuchen wir einen der bekanntesten und buntesten Märkte Südamerikas. Der Indiomarkt von Pisaq wird Sie mit dem quirligen und lebensfrohen Treiben der Indigenas begeistern. Weiter geht die Fahrt zur Festung Ollantaytambo, die am Ende des Tals liegt. Nach einem Aufstieg über die steilen Treppen, bietet sich uns ein herrlicher Ausblick über das gegenüberliegende Tal. Im Anschluss besuchen wir das hübsche Dorf Ollantaytambo wo wir an den alten Inkamauern heute noch die Kunst der Inka Baumeister erahnen können. Wir übernachten heute in einem netten Landhotel im Heiligen Tal der Inka.

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Mittagessen) – (privat deutsch)

Tag 5Legendäres Machu Picchu – die verlorene Stadt

Sehr früh am Morgen fahren wir zum Bahnhof von Ollantaytambo. Genießen Sie nun die wunderschöne Zugfahrt, die uns immer tiefer in den Bergregenwald nach Aguas Calientes, dem Ausgangspunkt für den Besuch von Machu Picchu führt. Die Vegetation wird immer tropischer, die Schlucht des Rio Urubamba immer enger und der Tropenwald dichter. Für viele der Höhepunkt einer Perureise: Machu Picchu. Nach unserer Ankunft am Bahnhof von Aguas Calientes, fahren wir mit dem Bus ca. 30 Minuten die Serpentinen des Berges hinauf. Nachdem wir etwa 400 Höhenmeter überwunden haben, liegt sie endlich vor uns, die berühmteste Zufluchtsstätte der alten Inkas, Machu Picchu. Nach der ausführlichen Besichtigung des Kernbereiches von Machu Picchu fahren wir wieder hinunter nach Aguas Calientes und anschließend fahren wir wieder zurück mit dem Zug nach Ollantaytambo und schließlich gelangen wir wieder zu unserem netten Hotel im Heiligen Tal der Inka.

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück) – (Zugfahrten unbegleitet, Guide Machu Picchu privat deutsch)

Tag 6Salzterrassen von Maras – Inkaanlage Moray – Kleinod Chincheros - Cusco

Heute fahren wir zunächst am Morgen nach vom Tal hinauf nach Maras, wo wir die wirklich sehr sehenswerten nahe gelegenen Salzterrassen besuchen. Hunderte von weißen Salzpfannen füllen die Schlucht. Die Salzpfannen wurden schon in der Inkazeit und werden auch heute noch genutzt. Sie stellen eine wichtige Lebensgrundlage für die Bewohner dieser Region dar. Weiter führt uns die Reise nach Moray, wo wir eine ungewöhnliche terrassierte, kreisförmige Ackerbauanlage mit Bewässerungskanälen und Wassergräben erkunden werden. Hier wurden vermutlich, landwirtschaftliche Experimente von den alten Inkas durchgeführt. Auf dem Weg nach Chincheros halten wir an einem schönen Aussichtspunkt, von dem wir einen herrlichen Blick auf die Berge, die das Urubambatal im Norden begrenzen, haben werden. Der kleine Ort Chincheros ist der nächste Höhepunkt des heutigen Tages, er ist bekannt durch seinen bunten Kunsthandwerksmarkt, der auf dem idyllisch gelegenen Hauptplatz unterhalb der Kirche stattfindet. Die sehr schöne, weiße Kolonialkirche wurde auf dem Sommerpalast des Inkas Tupac Yupanqui gebaut. Am Nachmittag erreichen wir wieder die Stadt Cusco, wo wir noch etwas über die schönen Plätze flanieren können.

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück) – (Privat deutsch)

Tag 7Andenfahrt über das Altiplano – Andahuaylillas - Raqhi Inkatempel - La Raya Pass – Puno

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem komfortablen Touristenbus von Inkaexpress über das Altiplano mit verschiedenen Stopps in Andahuaylillas mit seiner pittoresken Kirche, Raqchi mit Besuch des Viracocha Tempels aus der Inkazeit, sowie dem La Raya Pass und Puca Pucara. In der Nähe von Sicuani genießen Sie ein Mittagessen. Die Straße führt parallel entlang der berühmten Andenbahn, vorbei an etlichen Lama- und Alpakaherden und herrlichen Blicken auf die Gebirgswelt. Schließlich erreichen wir gegen Abend das auf 3.850 Metern Höhe gelegene Puno, welches direkt am Titicacasee liegt und wo heute übernachtet wird. (Englischsprachige Begleitung der Busgesellschaft für die Stopps uns Besichtigungen an Bord, mit anderen zusammen)

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Mittagessen) (Touristenbusfahrt mit anderen Reisegästen zusammen im internationalen Teilnehmerkreis, mit englischsprachiger Begleitung der Busgesellschaft)

Tag 8Titicacasee – Schilfinseln der Uros – Taquile, Insel der strickenden Männer

Der Titicacasee lädt uns heute zu einem Ganztagesausflug ein. Zunächst geht es vom Hafen in Puno mit dem Boot zu den schwimmenden Inseln der Uros. Das saftig-grüne Schilfgras, welches hier am See wächst, dient den Menschen heute noch immer als Lebensgrundlage. Der Boden der schwimmenden Inseln besteht aus einem Gemisch aus Binsen und Erde und muss immer wieder erneuert werden. Auch die Häuser und die Boote werden aus diesem vergänglichen Material gefertigt. Während einer Inselbesichtigung werden wir mehr über die Lebensgewohnheiten der Uros erfahren. Danach fahren wir weiter, zur Insel der strickenden Männer – Taquile. Nach einem steilen Aufstieg vom Bootsanleger kommen wir ins Dorf, das nach wie vor von Aymaras bewohnt wird. Hier leben die 2000 Bewohner dieser landschaftlich sehr reizvollen Insel von der Textilherstellung, und überraschenderweise sind es vor allem die Männer, die die Wolle spinnen und die für diese Gegend typischen Mützen stricken. Bei einer einheimischen Familie wird uns bei einen herrlichen Blick auf den Titicacasee ein leckeres typisches Mittagessen serviert Dann gehen wir noch etwas über die Insel und wieder zurück zu unserem Boot mit dem wir am frühen Nachmittag wieder gemeinsam zurück nach Puno fahren.

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Mittagessen) – (Bootsfahrt mit anderen zusammen, Guide Privat deutsch)

Tag 9Puno – Copacabana (Bolivien) - Sonneninsel - La Paz

Nach der Abholung in Ihrem Hotel in Puno fahren Sie am Morgen mit einem Bus von Puno nach Copacabana, auf 3.800m Höhe gelegen. In diesem bekannten Wallfahrtsort besteigen Sie den Katamaran, mit dem Sie Sie anschließend über den See zur sagenumwobenen Sonneninsel fahren. Dort besichtigen Sie die alten Inkaruinen und den interessanten Museumskomplex Inti Wata. Von der Sonneninsel haben Sie bei gutem Wetter hervorragende Ausblicke auf den See und die schneebedeckte Cordillera Real. Später fahren Sie zurück über den See, wobei Sie das herrliche Panorama der schneebedeckten 6-Tausender genießen können. Wieder am Ufer angekommen bleibt noch etwas Zeit in Copacabana, bevor Sie Überland in ca. 3 Stunden nach La Paz zu Ihrem Hotel fahren.

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Mittagessen) – (Fahrt Puno – Copacana und Copacabana – La Paz mit anderen zusammen. Guide Copacabana/Sonneninsel Privat deutsch)

Tag 10La Paz - Tal des Mondes

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der 3. größten (Nach Santa Cruz und El Alto) und wichtigsten Stadt Boliviens. Zunächst fahren wir durch die modernen Stadtteile von La Paz immer weiter hinunter bis auf ca. 3.300 Metern zum sogenannten Tal des Mondes, welches durch bizarre Gesteinsformationen besticht. Nach einer Wanderung mit sehr schönen Blicken auf die seltsam geformten Gebilde schauen wir uns La Paz an. Die Stadt besteht eigentlich aus zwei Stadtteilen, dem auf dem riesigen und flachen Altiplano (so wird die Hochlandebene Boliviens auf 3800 – 4100 m genannt) gelegenen El Alto und des sich in einem riesigen Talkessel befindlichen Zentrums mit sowohl Altstadt als auch modernsten Wolkenkratzern. Gerade dieses Nebeneinander von Tradition und Moderne, indigener Märkte, kolonialer Altstadt, Boutiquen und Geschäftshäusern schaffen eine besondere, ja fast schon faszinierende Atmosphäre, in der Indigenas und Mestizen (Mischlinge), Criollos (Spanischstämmige) und auch Europäer nebeneinander leben. Unverkennbar über all dem thront der gewaltige Illimani, mit 6.462 m der höchste Berg des im Osten an das Altiplano angrenzenden Gebirgszuges der Cordillera Real. Wir werden die wichtigsten monumentalen Gebäude und Sehenswürdigkeiten der Stadt wie den San Francisco Platz mit der gleichnamigen Klosterkirche, den Hexenmarkt und die umliegenden Straßen im indianisch geprägten Marktviertel, die Plaza Murillo mit dem Präsidentenpalast und Parlament, sowie die koloniale Calle Jaen besuchen und in das Leben der „Pacenos“ genannten Einwohner eintauchen. Am Ende der Führung fahren wir wieder zurück zu unserem Hotel im Stadtzentrum von La Paz. Eine Fahrt mit der 2015 gebauten Seilbahn, die den unteren Stadtteil von La Paz mit den oberen Teil von El Alto verbindet, darf natürlich nicht fehlen !

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Mittagessen. Privat deutsch)

Tag 11Von La Paz hinab in die subtropischen Yungas nach Coroico

Heute erwartet uns eine der schönsten Strecken Boliviens und dazu ein rasanter Klimawechsel. Die Fahrt von La Paz auf der Yungas-Straße über den La Cumbre-Pass (4.650 m) nach Coroico ist spektakulär. Auf einer Strecke von nur 60 Kilometern werden ca. 3.000 m Höhenunterschied überwunden und vom Schnee und Eis auf Höhe des Passes bis zum Tropischen Regenwald im Tal werden fast alle Klima- und Ökozonen Südamerikas durchquert! In den Höhenlagen zwischen 1.200 m und 1.800 m gedeihen auf Grund des milden Klimas Kaffee, Obst, Zitrusfrüchte und auf weiten Flächen auch Cocasträucher. In Coroico können wir nun endlich wieder ein feuchtwarmes Klima genießen. Nach dem Mittagessen machen wir uns wieder auf den Rückweg und genießen noch einmal die herrlichen Landschaften. Am Abend erreichen wir wieder La Paz, wo wir die letzte Nacht auf unserer Reise verbringen werden.

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Mittagesen. Privat deutsch)

Tag 12La Paz - Ausgrabungsstätte Tiwanaku

Nach dem Frühstück fahren wir zur wichtigsten präkolumbianische Ausgrabungsstätte Boliviens Tiahaunaco. Tiahuanaco (Aymara-Schreibweise Tiwanaku) ist eine bedeutende Ruinenstätte einer und liegt knapp 4000 Meter über dem Meeresspiegel in der kargen Hochebene des Altiplano, 70 Kilometer westlich von La Paz an der Hauptstraße nach Die Ruinen von Tiahuanaco zählen zu den wichtigsten archäologischen Stätten in Bolivien und gehören seit dem Jahr 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Das berühmte Sonnentor, die Monolithen, Tempel und Pyramiden zeugen von einem für die Zeit (100 bis 1000 n. Chr.) bemerkenswerten kulturellen Niveau. Schließlich werden wir zu unserem zentral gelegenen Hotel in La Paz gebracht. Dort können wir am Nachmittag noch etwas durch das quirlige Zentrum schlendern und noch letzte Einkäufe tätigen.

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Mittagessen. Privat deutsch)

Tag 13La Paz - Rückflug oder Verlängerungsprogramm

Zu gegebener Zeit werden Sie für Ihren Rückflug bzw. Weiterflug zum Flughafen El Alto bei La Paz gebracht. Am Flughafen Ende unsere Leistungen.

(Der Tag beinhaltet ein Frühstück)

Übersichtskarte